THERAPEUTISCHES

FIGURENSPIEL

VERWURZELT NACH DEN STERNEN GREIFEN


 

Das therapeutische Figurenspiel bietet viele Möglichkeiten, seelischen Anliegen kreativ und spielerisch zu begegnen. Als Therapeutin begleite ich diesen Prozess behutsam, ohne zu beeinflussen.

Das Herz dieser Methode ist das Figurenspiel. Eine grosse Auswahl an Figuren, Requisiten und Bühnenelementen regen dazu an, selbst erfundene Geschichten zu spielen, in denen die inneren Bewegungen symbolhaft sichtbar gemacht werden. Neue Wege können spielerisch und in geschütztem Rahmen erprobt, Unverdautes verdaut, Unausgesprochenes symbolhaft ausgesprochen, ungeahnte Fähigkeiten können entdeckt, innere Unordnung kann geordnet werden und die Freude und Liebe zur persönlichen Einzigartikeit kann wachsen und erblühen.

Eigene Figuren herstellen, Malen, Zeichnen, Modellieren, Werken, Phantasiereisen, Entspannungstechniken und Märchen erzählen, werden ergänzend eingesetzt.

Das therapeutisches Figurenspiel fördert Selbstvertrauen, ermöglicht das Erproben von neuen Verhaltensweisen, unterstützt den Umgang mit Gefühlen und kann u.a. helfen bei:

emotionalen Belastungen | Angstzuständen

depressiven Verstimmungen | Schlafstörungen

Trauerverarbeitung | schwierigen Familiensituationen

Trennung und Scheidung | Gewalterfahrungen

...oder einfach als Nahrung für die Seele.

Die Methode eignet sich gleichermassen

für Erwachsene wie für Kinder (ab dem 4. Lebensjahr).

Ein kleiner Einblick ins therapeutische Figurenspiel gibt es in den Kurzfilmen der Höheren Fachschule für therapeutisches Figurenspiel Interlaken:
www.hffst.ch/filme

Auskunft zum Angebot, zu Kosten und den damit verbundenen Leistungen in einem unverbindlichen Erstgespräch.

Mitglied bei: